Sie sind hier: 

Café Europa "Bangladesch"



Graz (27. Mai 2015).- Information aus erster Hand bot das Café Europa zum höchst brisanten Thema Risiken und Chancen der Textil- und Lederindustrie für die Menschen in Bangladesch

Vor zwei Jahren forderte der Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch 1133 Menschenleben und mehr als 2500 Verletzte. Dieses tragische Ereignis hat die katastrophalen Arbeitsbedingungen

in der Textilindustrie der Billiglohn-Länder in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gerückt und gleichzeitig unterstrichen, wie wichtig Kampagnen wie „Clean Clothes" oder „Fair Fashion"
sind. Seit damals wurden in einigen Bereichen Verbesserungen erzielt.
>>  zum Bericht

Begrüßung:

Mag. Patrick Schnabl, Leiter A9 | Kultur, Europa, Außenbeziehungen

Am Panel:

S.E. Mohammed Abu Zafar, Botschafter der Volksrepublik Bangladesch in Österreich
Gerhard Adam, Regionalstellenleiter von Südwind Steiermark

Weitere Informationen finden Sie unter  www.cafe-europa.steiermark.at


Videodauer:  1h20min29sec