Sie sind hier: 

Klimaschutz-Abfalltool für weniger Treibhausgase



Graz (3. Dezember 2014).- Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse belegen, dass der Klimawandel rasch voranschreitet und die Anstrengungen zum Klimaschutz intensiviert werden müssen, um das international angestrebte „2 Grad Ziel" nicht zu überschreiten. Daher wird das neue, auf EU-Ebene verhandelte Klimaziel bis 2030 die Reduktionsverpflichtung von derzeit 16 Prozent bis 2020 auf 40 Prozent Reduktion an Treibhausgasemissionen angehoben. Dies bedeutet aber auch für die Steiermark, dass es notwendig ist, weitere Maßnahmen einzuleiten, um die Steiermark klimafit zu gestalten. 

Im Klimaschutz-Abfalltool kann der Nutzen der getrennten Sammlung inklusive der Transportwege einerseits und des Recyclings andererseits dargestellt werden. Es ist somit ein wichtiges Instrument zur quantitativen Darstellung der Treibhausgasemissionen aus abfallwirtschaftlichen Aktivitäten im kommunalen Bereich. Durch die einfache Handhabung und die klaren Darstellungsformen hat jeder Betrieb, jede Gemeinde und jede Organisation die Möglichkeit, ihre Daten zu den abfallwirtschaftlich relevanten Emissionen zu errechnen und so eventuelle Optimierungen zu weiteren Treibhausgaseinsparungen im Bereich der Abfalllogistik und -behandlung vorzunehmen.

Mehr Informationen zum Abfalltool unter Externe Verknüpfung Abfalltool und zum Klimaschutz unter Externe Verknüpfung Klimaschutz


Videodauer:  2min28ec