Sie sind hier: 

Studie: Wie sicher sind Kinder- und Jugendeinrichtungen?



Graz (18.06.2014).- Zweiter Landeshauptmannstellvertreter Siegried Schrittwieser hat heute eine im Jahr 2012 in Auftrag gegebene Studie über fünf steirische Kinder- und Jugendeinrichtungen präsentiert. Insgesamt wurden 110 Interviews durchgeführt und 179 Fragebögen ausgewertet, um einen Überblick über die Sicherheitslage im Ausbildungszentrum Andritz, dem Förderzentrum für Hör- und Sprachbildung, dem Zentrum für Wohnen und Ausbildung Aufwind, dem heilpädagogischen Zentrum und dem Landesjugendheim Hartberg zu bekommen. Wie der Autor der Studie FH-Prof. Rainer Loidl im Rahmen einer Pressekonferenz mitteilte, bestünde lediglich im Landjugendheim Hartberg erhöhter Handlungsbedarf. Laut Schrittwieser sei man mit den Ergebnissen der Studie insgesamt recht zufrieden, in Hartberg habe man bereits Sofortmaßnahmen durchgeführt. Zusätzlich wird noch eine externe Expertengruppe zu diesem Thema zusammengestellt, die ständig mit diesen Häusern in Kontakt sein wird.


Videodauer:  1min34sec