Sie sind hier: 

Café Europa: "Finanzkrise und Bankenunion" mit Franz Nauschnigg und Reinhard Rack



Am Donnerstag, 13.2.2014 fand im Medienzentrum Steiermark in Graz ein Café Europa zum Thema Finanzkrise und Bankenunion statt.

Am Podium

  • Franz Nauschnigg, Leiter der Abteilung für Integrationsangelegenheiten und internationale Finanzorganisationen in der Österreichischen Nationalbank,
     
  • Reinhard Rack, langjähriger Abgeordneter zum Europäischen Parlament.

Finanzexperte Franz Nauschnigg, der selbst seit Jahrzehnten das Geschäft der Finanzmärkte kennt, plauderte quasi aus der Tasche und erklärte komplizierte Mechanismen so, dass sie leicht verständlich wurden. Währungskrisen vor der Euro-Zeit ("auch unser Schilling war Angriffsziel von Spekulanten"), außerhalb des Euro-Raums (etwa Island, Ungarn), und schließlich den Aufbau des Euro-Rettungsschirms, der vor Angriffen von Währungsspekulanten schützen soll.

Der Europapolitiker Rack bezeichnete eine gemeinsame europäische Wirtschaftspolitik als unverzichtbar, sie "konnte noch nicht durchgesetzt werden." Dies stelle nun eine "Herausforderung für die Zukunft dar, um die die EU nicht herum kommen wird, will man in Zukunft solche Krisen vermeiden", so Rack.