Sie sind hier: 

Regierungssitzung Haiti



Landeshauptmann Mag. Franz Voves und Landeshauptmann-Stv. Hermann Schützenhöfer haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen des Landes Steiermark bei der Haiti-Hilfe geeinigt. Die Steiermärkische Landesregierung hat beschlossen, für humanitäre Hilfsmaßnahmen im Zuge der Erdbebenkatastrophe in Haiti eine finanzielle Unterstützung in der Gesamthöhe von 300.000 Euro zur Verfügung zu stellen. „Ich freue mich, dass dieser Beschluss einstimmig ausgefallen ist", so LH Voves.

50.000 Euro werden dem Steirischen Roten Kreuz für dringende Trinkwasserversorgungsmaßnahmen übergeben. Die Austrian Development Agency (ADA) erhält 250.000 Euro für Wiederaufbau-Projekte, der Schwerpunkt liegt auf der Wiederherstellung der Infrastruktur. Die ADA ist für die Umsetzung der Programme und Projekte der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit verantwortlich und konzentriert sich insbesondere auf die humanitäre Hilfe. In dieser Agentur sind alle Bundesministerien, alle Länder, die Österreichische Entwicklungsbank sowie der Österreichische Gemeindebund vertreten. Bisher haben die Bundesländer Wien mit 500.000 Euro und Vorarlberg mit 250.000 Euro Mittel für die Haiti-Hilfe zur Verfügung gestellt. Tirol und Burgenland haben die Bereitschaft erklärt, sich an vom Bund koordinierten Projekten zu beteiligen.