Sie sind hier: 

Café Europa - Russland



Spannung schon im Vorfeld der Internet-TV-Diskussion zum Thema "Russland", wo einige Fragen heftig auf der Facebook-Seite "Russland" kritisiert wurden - tiefgehendes Fachwissen dann beim "Café Europa", das live aus dem Medienzentrum Steiermark ins Internet übertragen wurde. Zu Gast: Russland-Spezialist Univ.-Prof. Dr. Gerhard Mangott, der seit zehn Jahren an der Universität Innsbruck im Institut für Politikwissenschaften tätig ist. Er war vom Land Steiermark in Zusammenarbeit mit der Österreichisch-Russischen Gesellschaft eingeladen worden.

Europa-Fachabteilungsleiter Mag. Ludwig Rader brachte in gewohnt professioneller Manier die Publikums-Fragen ein: Nicht nur "Dreht der russische Bär den Gashahn ab?" oder "Rot nach Orange - die Zukunft der Ukraine?" bzw. "Europäische Union und Russische Föderation - Weltmächte?" - wie es in der Einladung geheißen hatte. Lebendig gestalteten sich die Beiträge im Internet, wo die Verantwortlichen für die internationalen Beziehungen des Gebiets Tomsk in Sibirien eine russische "Außenstelle" organisiert hatten, um kräftig zur Diskussion beizutragen.